Admody Rechtsanwälte Aktiengesellschaft Logo



Admody Rechtsanwälte Aktiengesellschaft

Bahnhofstr. 8, 30159 Hannover, Deutschland
Tel.: +49 (0) 511 93 63 92 62
E-Mail: service@admody.com

Vorstand: Sebastian Höhne; Aufsichtsrat (Vorsitz): Thomas Höhne
Handelsregister: AG Hannover HRB 213812; USt-IdNr.: DE306254794
Gesetzliche Berufsbezeichnungen: Rechtsanwalt / Rechtsanwältin (Bundesrepublik Deutschland)
Aktionär / Gesellschafter: Sebastian Höhne


Die Admody Rechtsanwälte Aktiengesellschaft ist als Rechtsanwaltsaktiengesellschaft von der zuständigen Aufsichtsbehörde (Rechtsanwaltskammer Celle, Bahnhofstr. 5, 29221 Celle) zugelassen.


Die Admody Rechtsanwälte Aktiengesellschaft unterhält eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Rechtsanwaltsgesellschaften bei der R+V Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft, Niedersachsenring 13, 30163 Hannover, für Risiken aus Vermögensschäden (Drittschäden) je Versicherungsfall in Höhe von 2.500.000,00 EUR für Vermögensschäden; höchstens je Versicherungsjahr begrenzt auf die Höhe von 10.000.000,00 EUR (vier-fache Maximierung). Räumlicher Geltungsbereich: Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht, über in anderen Staaten eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros sowie aus Tätigkeiten oder der Inanspruchnahme der Gesellschaft vor außereuropäischen Gerichten. Auf den Versicherungsvertrag findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.


Das anwaltliche Berufsrecht ist vor allem in der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) geregelt. Hier finden sich u.a. die grundlegenden Vorschriften über die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft und zu den Rechten und Pflichten im Rahmen der anwaltlichen Berufsausübung. Ergänzt wird die BRAO durch die Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA) und die Fachanwaltsordnung (FAO). Für ausländische Rechtsanwälte, die in Deutschland tätig sind, gilt daneben das Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG) beziehungsweise die Verordnung zur Durchführung des § 206 BRAO für Rechtsanwälte aus dem nichteuropäischen Ausland. Bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten innerhalb Europas hat der Anwalt darüber hinaus die Regelungen der Vereinigung der europäischen Rechtsanwaltskammern (CCBE) zu beachten. Eine Vielzahl weiterer Regelungen, die die anwaltliche Berufsausübung betreffen, sind auf andere Gesetze, beispielsweise das Rechtsdienstleistungsgesetz, das Geldwäschegesetz, das Zivilprozessrecht oder das Strafgesetzbuch, verteilt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Rubrik "Berufsrecht" auf den Seiten der Bundesrechtsanwaltskammer, erreichbar unter http://www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/.


Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft bei der Bundesrechtsanwaltskammer (§ 191f BRAO), im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de oder per E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de). Die Organisation der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft und der Ablauf der Schlichtungsverfahren sind in der Satzung der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft geregelt. Weitere Informationen finden Sie auf dem Internetangebot der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (www.schlichtungsstelle-der-rechtsanwaltschaft.de). Die Admody Rechtsanwälte Aktiengesellschaft nimmt an keinem freiwilligen Streitbeilegungsverfahren für Verbraucher teil. Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung ist unter http://www.ec.europa.eu/consumers/odr zu erreichen.